Fahrlehrer-Ausbildung

Sie möchte Fahrlehrer werden, oder Ihre Qualifikation erweitern, dann bieten wir die ideale Plattform.

Sei es der Einstieg ins Berufsleben des Fahrlehrers mit der Klasse BE oder die erweiterung auf Klasse A oder CE. Bei uns werden Sie in allen Fällen in kleinen Gruppen qualifiziert aus- bzw. weitergebildet.

 

Gerade in den Erweiterungsklassen ist insbesondere bei der Nutzfahrzeugklasse CE ein hoher Fachkräftemangel an qualifizierten Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern zu spüren. Der Fachkräftemangel in unserem Berufsstand wurde auch von den fördernden Stellen erkannt und daher ist die Bereitschaft zur Unterstützung und Förderung der Ausbildung zurzeit hoch.

Klasse BE

Sie möchten den Beruf des Fahrlehrers ausüben, dann benötigen Sie unseren Lehrgang ‘Klasse BE’. In Knapp einem Jahr wird Ihnen sowohl theoretisch als auch praktisch alles wesentlichen vermittelt um zukünftig angehenden Fahranfängern dem Wunsch vom Führerschein zu ermöglichen.

Hier bieten wir in 2020 zwei Kurse an.

Einmal mit Beginn zum 16.03.2020 und einmal mit Beginn zum 27.07.2020

Klasse A

Die Herrausforderung Ihren Schülern das Fahren mit einem PKW mit oder ohne Anhang zu vermitteln füllt Sie nicht aus? Sie möchten zudem noch Ihre Schüler auf dem Motorrad schulen? Mit unserem Kurs der ‘Klasse A’ haben Sie dann die richtige Entscheidung getroffen.

Bei zwei verschiedenen Gelegenheiten ermöglichen wir Ihnen so in zukunft Ihrenen Schülern der Traum vom eigenstädnigen Motorradfahren zu ermöglichen. (Beginn 23.03.2020 bzw. 03.08.2020)

Klasse CE

Berufskraftfahrermangel ist ein großes Thema in unsererm Land. Diese benötigen jedoch meist mind. die Fahrerlaubnisklasse C1 ideal aber die Fahrerlaubnisklassen C/CE um erfolgreich in dem Beruf Fuß zu fassen. Dafür bedarf es dann aber auch den zugehörigen Fahrlehrern.

Unsere Kurse der Klasse CE ermöglichen Ihnen mit dem Trend zu gehen und in zukunft angehenden LKW-Fahrern das nötige Wissen zu vermitteln.

Kursbeginn 20.04.2020 oder 21.09.2020

Aufgrund des erhöhten Fachkräftemangels können hier auch verschiedene Förderungen möglich sein.

Die Fördermöglichkeiten sind:

  •  Bundesagentur für Arbeit
  • WeGebAU
  • Meister-BAföG
  • BFD