Module nach BKrFQG

Wortlaut des § 4 BKrFQV: (1) Durch die Weiterbildung sind die in Anlage 1 aufgeführten Kenntnisbereiche zu vertiefen und zu wiederholen. Dabei genügt es, dass aus den Kenntnisbereichen 1, 2 und 3 der Anlage 1 jeweils mindestens ein Unterkenntnisbereich abgedeckt ist.

(2) Die Dauer der Weiterbildung beträgt 35 Unterrichtseinheiten, die in selbstständigen Ausbildungseinheiten (Zeiteinheiten) von jeweils mindestens sieben Unterrichtseinheiten erteilt werden; die Unterrichtseinheiten können bei verschiedenen Ausbildungsstätten absolviert werden. Ein Teil der Weiterbildung kann auf Übungen auf einem besonderen Gelände im Rahmen eines Fahrertrainings oder in einem leistungsfähigen Simulator entfallen.

Wir Unterscheiden hier
Kenntnisbereich I
  • ECO
  • Ladungssicherung

 

Kenntnisbereich II

  • Sozialvorschriften

 

Kenntnisbreich III

  • Schaltstelle Fahrer
  • Fahrsicherheit

Wir bieten

Die Module nach BKrFQG können bei uns auf verschiedene Weise erworben werden:

  • Ganztags Schulung am Samstag. (08:00-16:00 Uhr)
  • Splittung auf zwei aufeinanderfolgenden Tagen – Freitagabend (18:30-21:00 Uhr) Samstagmorgen (08:00-11:30 Uhr)
  • Vier aufeinanderfolgende Tage in der Woche (täglich 08:00-17:30 Uhr)
  • 5 Tage in der Woche (nach Absprache – 08:00-16:00 Uhr)

Die Termine können so Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

ECO

In diesem Seminar konzentireren wir uns auf die technischen Aspekte.

Es sind jedoch auf Wunsch auch Fahrpraktische Anteile möglich.

Zu den Terminen:

Ladungssicherung

In diesem Seminar erlernen Sie alles rund um das Thema Ladungssicherung von Moderatoren, die vom DVR zertifiziert sind.

Sozialvorschriften

In einem eintägigen Seminar können sich alle Teilnehmer über die neuesten Sozialvorschriften informieren.

Schaltstelle Fahrer

In diesem Seminar konzentireren wir uns auf den Faktor Mensch, das Auftreten und alle wesentlichen belange Runt um den Fahrer selber

Fahrsicherheit

In diesem Seminar erlernen Sie alles rund um das Thema Sicherheit und Notfälle.